Ergibt schön dünne und überaus knusprige Kuchenböden. Und ist überhaupt ganz vielseitig. Er passt mit seinem neutralen Geschmack wunderbar für herzhafte Quiches und Pizzen – man kann den Teig jedoch auch süßen und dann für Obst- und andere Tartes verwenden.

Für ein Backblech oder eine Springform von 30 cm Durchmesser:circa 350 g Mehl, 100 g  Magerquark, 100 g Frischkäse, 4 EL Öl (für den süßen Teig Haselnussöl oder Walnussöl und für den salzigen Teig Olivenöl), 1 Ei, 3 EL Zucker, 1 Prise Salz für einen süßen Teig, 1 gestrichener TL Salz und 1 Prise Zucker für die salzige Version, 1 gestrichener TL Backpulver abgeriebene Zitronenschale, Mehl und Backpulver durch ein Sieb auf die Arbeitsfläche häufeln. In die Mitte Quark, Frischkäse, Öl und Ei geben, Zucker und Salz sowie Zitronenschale hinzufügen. Mit den Händen rasch zusammenkneten, bis der Teig eine angenehm formbare Konsistenz hat. Zu einer Kugel formen, in einen Gefrierbeutel stecken und eine halbe Stunde kalt stellen.