1 mittelgroße Bischofsmütze, 1 große Zwiebel, 300 g Hackfleisch, 300 g Steinpilze oder Champignons, 300 g Kürbisfleisch aus dem Innern des Kürbis.
1 Knoblauchzehe. Vom Kürbis den Deckel abschneiden. Bei älteren Kürbissen ist die Schale sehr hart, man braucht ein sehr scharfes Messer. Den Kürbis mit einem Esslöffel aushöhlen. An den Wänden darf etwas Fruchtfleisch zurückbleiben. Den ausgehöhlten Kürbis innen mit Olivenöl einpinseln und leicht salzen. Den Deckel aufsetzen. Im vorgeheizten Ofen bei 200° ca. 30 Min. schmoren, bis die Haut Blasen wirft.  Die Zwiebel fein hacken. Zwiebeln, durchgepressten  Knoblauch und Hackfleisch in Öl anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Das Fleisch herausnehmen und auf die Seite stellen. Die Pilze putzen, in Streifen schneiden und in der Pfanne mit Olivenöl andünsten.
300 g Kürbisfleisch klein würfeln, in ein wenig Gemüsebrühe mit den Kräutern 5 Min. köcheln lassen. Hackfleisch, Reis, Pilze und Kürbis mischen, pikant würzen, und in den Kürbis füllen. Die Gemüsebrühe darüber gießen. Den gefüllten Kürbis bei 200° -30.45 Minuten backen. Den Deckel nur für die letzten 10 Min. aufsetzen.