Für 6 Personen.

 1 Gans von ca.5 Kg, Salz, Pfeffer, 750g säuerliche Äpfel, 4 Scheiben Weißbrot, 1 Zwiebel, Majoran, Bier.

Für die Füllung die Äpfel, Zwiebel und das Weißbrot klein schneiden mit Salz, Pfeffer und Majoran abschmecken.

Die Gans waschen und trocken tupfen, innen und außen mit Salz einreiben. Mit der Füllung befüllen und mit einem Holzspieß verschließen. Den Backofen auf 220g vorheizen. Flügel auf den Rücken drehen und festbinden, Keulen dicht an den Körper binden. Mit der Brust nach unten in eine Fettpfanne legen.  Ca 1Ltr. kochendem Salzwasser befüllen, so dass  ca 3cm hoch das Wasser in der Fettpfanne steht.

Nach etwa 1 Stunde die Gans wenden und immer wieder mit Bratensaft begießen. Die Haut unter den Flügeln einstechen um das Fett auslaufen zu lassen. Nach einer weiteren Stunde die Gans wieder wenden. Etwa ½ Stunde vor Ende der Garzeit die Gans mit Bier einstreichen damit sie eine schöne Farbe bekommt.

Garprobe: In das dicke Fleisch am Keulengelenk stechen. Der austretende Fleischsaft muss farblos sein. Ist er noch rosa, muss noch weitergegart werden. Pro kg Gans rechnet man ca. 35-45 Minuten Garzeit. Dazu reicht man  Blaukraut und Knödel.