1 Rolle Blätterteig (Tiefkühlware), ca. 1,5 Kilo vollreife Mirabellen oder auch Zwetschgen, Pflaumen od. Renecloden.
2 TL brauner Zucker, 2 TL Vanillezucker,
2 kleine Schnapsgläser bestes Mirabellenwasser.

Zubereitung:

Den Blätterteig etwa 70 Minuten in Ruhe auftauen. Während dessen die Früchte waschen, entstielen und entsteinen. Backofen auf 220 Grad (Umluft) vorheizen. Den Blätterteig auf einem Kuchenblech ausrollen und das Papier unter dem Teig belassen, falls es als Backpapier bezeichnet ist, sonst das Blech mit Backpapier auslegen. Die entkernten Fruchthälften schön eng aneinander auf den Teig geben und leicht in den Teig drücken. Den braunen Zucker mit dem Vanillezucker mischen und über der Tarte verteilen. Zuletzt mit Schnaps benetzen. Das macht man ab besten, in dem man die Flaschenöffnung mit dem Daumen fast ganz verschließt, und den Schnaps nur tröpfchenweise aus der Flasche lässt. Die Mirabellentarte 20 bis 25 im vorgeheizten Backofen backen. Der Teig sollte schön fest und nicht matschig sein, die Früchte dürfen ruhig ein wenig Farbe bekommen.

Lauwarm oder Kalt servieren, am besten mit einem guten Kaffe und Schlagsahne.